Dienstag, 5. April 2016

Praktischer Begleiter: die "Erdbeertasche"

Für eine liebe Freundin habe ich als Kleinigkeit zum Geburtstag einen Stoffbeutel genäht, der sich zur "Erdbeere" zusammenknautschen lässt.
Anleitungen dafür habe ich hier und hier gefunden, mich aber für letztere entschieden, denn wer arbeitet schon gerne mit Schrägband wenn es nicht zwingend nötig ist ;-)

Ratzfatz war das gute Stück genäht und zwei weitere waren schnell zugeschnitten.
Ich finde es einfach praktisch einige Kleinigkeiten auf Vorrat zu haben, die man bei Bedarf zum Geburtstag an die Frau bringen kann.

Und die können sich durchaus sehen lassen..

Ideal sind diese Taschen auch zur Resteverwertung von größeren und kleineren Stücken dünnem Baumwollstoff.

Allerdings finde ich die Größe der Erdbeere (das kleine Dreieck) etwas knapp bemessen und würde dir kürzeren Seiten beim nächsten mal ca. 1 cm länger zuschneiden.
Aber es hängt sicher auch stark von dem verwendeten Stoff ab wie leicht der Beutel sich in der Erdbeere verstauen lässt.


Ich trage selbst seit einigen Jahren immer solch eine Erdbeere mit mir herum, denn wie oft ist man unterwegs und erledigt ungeplante Einkäufe.
Für die Umwelt ist es natürlich besser den eigenen Stoffbeutel zu verwenden, anstatt auf Plastiktüten zurückzugreifen, für die man meist ja auch bezahlen muss.

Verlinkt: Creadienstag

Mittwoch, 30. März 2016

Die Geburtstags-Martha

Zum Geburtstag habe ich mir dieses Jahr einen Nähkurs geschenkt, der auch an meinem Geburtstags-Wochenende stattfand. Lange vorher habe ich gegrübelt welches Projekt ich in dem Kurs angehen könnte. Kleinkram nähen ist kein großes Ding, aber Kleidung?? Puuuh.. vor allem Oberteile! Ging gar nicht. Schon gar nicht mit Ärmeln! Horror! Also war schnell klar, dass das Schnittmuster der Martha von Milchmonster mit musste, welches schon seit 2 Jahren zusammengeklebt und ausgeschnitten in einer Schublade schlummerte - aus oben genannten Gründen.

Und siehe da..

Ärmel snd gar nicht so schlimm!!
Hätte ich mich da mal schon eher dran getraut!

Die Anleitung ist auch für Anfänger sehr verständlich geschrieben. Trotzdem war ich sehr froh bei der Umsetzung eine erfahrene Näherin zur Seite zu haben.

Zugeschnitten hatte ich eine weite, kurze Größe 38, die sich im Laufe des Nähprozesses dann zur betonten 38 gewandelt hat. Saß einfach besser.

Wahnsinn, was man plötzlich für Möglichkeiten hat wenn man sich an Ärmel ran traut ;-) Welten erschliessen sich!

Die nächste Martha ist schon in Planung, da von dem gelben Stoff noch soviel übrig geblieben ist und ich bisher keinen anderen passenden Schnitt gefunden habe.
Quint-Essenz: manchmal sollte man nicht soviel nachdenken, sondern sich einfach mal trauen.

Verlinkt: MeMadeMittwoch,
RUMS

Mittwoch, 16. März 2016

Endlich fertig! - Strickjacke

Auch ein Langzeitprojekt von mir - die Strickjacke Milady nach dieser Drops-Anleitung.

Ich habe die Original-Wolle dafür verwendet und bei Größe M noch 150g übrig.
Allerdings habe ich sie auch nicht ganz so weit gestrickt wie angegeben, denn dann würde man mich kaum darin finden..

Die Passe hatte es mir gleich angetan weshalb ich mich schließich für diese Jacke entschieden habe. Außerdem habe ich noch nie Ärmel gestrickt und bei diesem Modell werden unterhalb der Passe einige Maschen angeschlagen und dann rund weitergestrickt - sehr sympathisch!

Wie bei allen bisher versuchten Drops Anleitungen hatte ich meine liebe Mühe sie zu verstehen. Meiner Meinung nach würden ein paar extra Sätze hier und da nicht weh tun, aber gut. Es ist ja gelungen :)

Und es ist das erste tragbare Kleidungsstück das ich für mich gestrickt habe!!! - Socken zählen nicht, die sieht keiner ;-)

Obwohl, und auch gerade deshalb, ich sonst ehere farbenfroh unterwegs bin ich hier bewusst grau gewählt, damit ich sie zu meinen vielzähligen bunten Langarmshirts tragen kann!

Die Knöpfe sind aus Olivenholz und stammen vom Kopfparadies.

Was soll ich sagen - stolz wie Oskar :D




Verlinkt: Me Made Mittwoch
Rums


Dienstag, 15. März 2016

Ein Teddy zum Geburtstag

So, seit langer Zeit gibt es auch mal wieder ein Lebenszeichen von mir.

Zum 1. Geburtstag des Sohnes meiner guten Freundin habe ich einen Teddy gestrickt aus Sockenwollresten nach dieser Gratisanleitung von Schachenmayr.


Angefangen habe ich das Projekt vor einigen Monaten.. halbfertig hat er meinen letzten Umzug mitgemacht und hat es nun endlich zu seiner Endform geschafft - verpackt und verschickt ist er auch schon, damit er hoffentlich morgen, pünkzlich zum Geburtstag ankommt.

Ich bin sehr zufrieden mit dem kleinen Kumpel!
Die Anleitung war leicht verständlich und hat zum gewünschten Resultat geführt. Für die Füllung habe ich ein Kissen vom Möbel-Schweden geschlachtet.

Verlinkt: Creadienstag

Donnerstag, 30. Juli 2015

Resteverwertung von Filzwolle

Vor ein paar Jahren habe ich mal mit Filwolle experimentiert und davon übrig geblieben sind ein paar kleine Reste, die ich dann zu einem Quadrat gestrickt, an den Seiten geschlossen und gefilzt habe.

Heraus kam ein etwas größeres Federmäppchen, welches dann ca. 2 Jahre in irgendeiner dunklen Ecke vor sich hinwegetierte. Letztes Wochenende fand ich zufällig einen passenden Reißverschluss und habe ihn in einer 30-Minuten Aktion schnell eingenäht.

Tadaa.. mein "Nähtäschchen", in dem sich nun all die kleinen Dinge befinden, die ich sonst bei Nähbeginn immer gesucht habe ;-)


Schön, wenn man Restbestände so praktisch aufbrauchen kann :)
Und schade, dass es manchmal so lange dauert Projekte zuende zu bringen..

Verlinkt: RUMS

Mittwoch, 29. Juli 2015

Klopf, klopf - Jemand zuhause??

Hier nun das vollendete Gartenwerk im Miniaturformat. Ich muss sagen, ich hätte nicht gedacht, dass mir das so viel Spaß macht!! :)

Vielleicht muss doch noch einer her für den Balkon..

Von vorne

Von hinten

Und noch ein paar Detailansichten:

Sitzecke mit Häuschen
Ton-Vögelchen im Efeu (vom Weihnachtsmarkt)

Ich bin sehr zufrieden mit dem Endergebnis und bin gespannt auf die Augen meiner Ma :)

Und so bin ichs angegangen:
  • Das kleine Nadelbäumchen habe ich (vorausschauend) letzten Herbst bei einem Spaziergang ausgegraben
  • Die kleine blaue Blütenpflanze und das Efeu kommen aus dem Baumarkt (die Efeuranken habe ich mit mit kleinen Drahtklammern vorsichtig auf den richtigen Weg gebracht) 
  • Moos und "Unkrautblüher" kommen aus dem Garten - da gibt es jetzt ein paar hässliche Löcher im Rasen
  • Das Bänkchen und der Tisch haben ihren Platz unter dem Baum gefunden
  • Das "Hobbithaus" war eigentlich nicht vorgesehen, passt aber ganz gut finde ich. Verschlossen wird es von einer dünnen Holzscheibe, die bei den letzten Weihnachtsbasteleine übrig blieb. 
  • Den Zaun habe ich aus Draht und dünnen Bambushalmen geflochten  
  • Die Tonschale habe ich mal für 1€ auf dem Flohmarkt ergattert
Verlinkt: Creadienstag

Dienstag, 28. Juli 2015

Gartenaktivitäten (im Miniaturformat)

Lange, lange wars hier still. Dafür gibt es mehrere Gründe, aber vorrangig ist wohl der Sommer schuld! Denn Sommer bedeutet Gartenzeit und dieses Jahr haben wir unsere Pflanzaktivitäten von unserem Balkon in einen Kleingarten verlegt mit sooooo viel mehr Platz! Wahnsinn, was wir da bisher schon an Zeit verbracht haben mit Säen, Pflanzen, Jäten, Ernten und in Schuss halten, aber auch Grillen, Schwimmen (er liegt nämlich direkt am Fluss!! :D) und was sonst noch dazu gehört..

Und jetzt zu was anderem: Mini Gärten. Seit das Buch "Gärtnern im Kleinformat" herauskam juckt es mir in den Fingerspitzen. Ich selbst habe da nicht unbedingt Bedarf, aber meine Mutter ist da glaube ich recht empfänglich und da wir fürs Wochenende mal wieder selber hinfahren, also mit dem Auto, ist das natürlich DIE Gelegenheit ein kleines Gärtchen zu transportieren.

Also habe ich zur Klebepistole gegriffen uns sozusagen "Miniatur-Gezimmert" und das kam bisher dabei heraus:


Das kleine Bänckchen hat erstmal im Baby-Rucola Platz gefunden. Das Tischlein besteht aus einem Kronkorken, an den ich zwei kleine Stöckchen als Tischbein geklebt habe. Eine kleinformatig gemusterte Tischdecke verdeckt den häßlichen Kronkorken.

So, das war der erste Streich. Gepflanzt un eingerichtet wird dann morgen. Ich freue mich schon und werde berichten :)

Verlinkt: Creadienstag