Donnerstag, 5. März 2015

Von der Musik zum Buch

Von meiner Mutter habe ich vor kurzem ein paar alte Schallplatten übernehmen können. Sie wollte sie entsorgen - ich sah einen Schwung neue Buchstützen vor mir!
Irgendwo bin ich im Netz mal auf Anleitungen gestoßen, in denen Schallplatten einem neuen Zweck zugeführt wurden, unter anderem als Buchstützen.

"Also ran.." dachte ich mir und in windeseile sind diese und weitere entstanden:







Alles was man dazu braucht ist heißes Wasser, eine große Schüssel oder Wanne und evtl. etwas flaches, schweres zum Beschweren.

Das Wasser wird gekocht, in die Schüssel gegeben und die Schallplatte zu etwa einem Drittel hinein getaucht. Die wird dann relativ schnell sehr weich und kann einfach im 90° Winkel auf einer geraden Oberfläche gebogen werden. Mit dem flachen Gegenstand (ich habe ein Schneidebrett aus Glas genommen), habe ich das umgebogene Drittel flach gedrückt damit es nicht wellt. Das Ganze ist dann ziemlich schnell auch wieder erstarrt und konnte umgehend verwendet werden :)
Um das Bücherregal nicht zu zerkratzen habe ich ein dünnes Staubtuch zugeschnitten und aufgeklebt. Man kann natürlich auch ein Stück Filz oder ähnliches nehmen.
Sicherlich kann man die auch noch bemalen oder anderweitig verzieren, aber momentan gefallen sie mir so ganz gut.

Praktisch sind diese Buchstützen vor allem wegen ihrer Größe. Die kleinen günstigen Versionen z.B. vom Möbelschweden halten meiner Meinung nach nicht soviel aus.

Also alles in allem ein gelungenes Recycling Projekt :)

Verlinkt: Rums












Kommentare:

  1. Wie cool! Das speichere ich mir, danke! glg Petra

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Projekt. Macht Lust gleich nachzubasteln.
    Ich steh auf Upcycling und bin immer wieder auf der Suche nach interessanten Projekten.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen